Iris & Pupille bei den Radiogeschichten auf Ö1und noch einmal nachzuhören bei ORF Radio Tirol am 09.06.22 um 20.04 Uhr

Selten wird von Mut und Stärke so still und unheroisch, zugleich aber so eindringlich und authentisch erzählt, wie in Iris & Pupille. Daniela Fürst, Literadio

 

Es gibt Romane, die wie in einem Guss erzählt, deren Struktur gekonnt von der ersten bis zur letzten Szene durchkomponiert sind. Dazu gehört auch Anne Marie Pirchers Roman "Iris & Pupille" (Edition Laurin, 2022). Ferruccio Delle Cave, Dolomiten

 

Das Beobachtete, das im Wortsinn Wahrgenommene in das Sinnliche der Sprache zu bringen, ist eine Stärke Anne Marie Pirchers. Martin Sailer, Radiogeschichten, Ö1

 

Der Roman "Iris & Pupille" entwickelt eine unglaubliche Sogwirkung!" Nina Schröder, RAI Südtirol

 

"Iris & Pupille", das literarische Augenspiel von Anne Marie Pircher, ist ein empathisches und keineswegs pathetisches Manifest für den Ausbruch aus der Enge! Patrick Rina, ORF

 

Wie einen Film setzt die Autorin ihren Roman zusammen. Ein Road-Movie aus Bildern, Wörtern und Musik. Gabriele Crepaz, Kulturzeit, RAI-Südtirol

 

Der Roman stellt eine große Frage: Wie lebt man richtig, wie kommt man zu sich, wie bewältigt man das Paket, das einem die Eltern auf die Schultern gelegt haben? Georg Mair, FF